Zum Inhalt springen

Hölderlin verliebt sich

Hölderlin will nicht Pfarrer sein.
Aber er muss Geld verdienen.
Deshalb arbeitet er als Haus∙lehrer.
Ein Haus∙lehrer unterrichtet nicht in einer Schule.
Er kommt zu den Kindern nach Hause.
Manchmal wohnt ein Haus∙lehrer auch bei der Familie,
bei der er arbeitet.
Er bringt den Kindern alles bei,
was andere Kinder in der Schule lernen.

loading

00:00 | 00:00

Als Haus∙lehrer arbeitet Hölderlin bei verschiedenen Familien.
Zum Beispiel bei der Familie Gontard in Frankfurt.
(Den Namen spricht man so aus: Gontaar.)
In der Familie Gontard gibt es 4 Kinder.

Ein Schul∙heft von Hölderlins Schüler Henry Gontard. Aus der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart.

Hölderlin verliebt sich in die Mutter der Kinder.
Sie heißt Susette Gontard.
Susette verliebt sich auch in Hölderlin.
Sie haben heimlich eine Beziehung.
Aber Herr Gontard findet das heraus.
Deshalb darf Hölderlin dort nicht mehr arbeiten.

Susette Gontard

Hölderlin trifft Susette aber noch manchmal heimlich.
Und sie schreiben sich heimlich Briefe.

Ein Liebes∙brief von Susette Gontard an Hölderlin.

Später erfährt Hölderlin:
Susette ist gestorben.
Das macht ihn sehr traurig.
Danach arbeitet Hölderlin nicht mehr als Haus∙lehrer.
Er wohnt wieder bei seiner Mutter in Nürtingen.
Dann geht er nach Bad Homburg.
Bad Homburg ist eine Stadt in Hessen.
Dort wohnt er bei seinem Freund Isaac von Sinclair.

Mehr über Friedrich Hölderlin:

Hölderlin darf als Bibliothekar arbeiten

Mehr lesen

Besuch

Öffnungszeiten

  1. Montag

    11:00 - 17:00

  2. Dienstag

    geschlossen

  3. Mittwoch

    geschlossen

  4. Donnerstag

    11:00 - 17:00

  5. Freitag

    11:00 - 17:00

  6. Samstag

    11:00 - 17:00

  7. Sonntag

    11:00 - 17:00

Unser Newsletter

Neues aus dem Hölderlinturm

Sie wollen regelmäßig über das aktuelle Programm des Hölderlinturms informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen

hoelderlinturm@tuebingen.de