Zum Inhalt springen

August

Die Sommerferien sind da. Zeit, zu träumen, zu verreisen oder einfach einmal in den Tag hineinzuleben. Wonach sehnst du dich, wenn du an die Sommerferien denkst? Welche Erinnerungen an vergangene Urlaube oder Ferienerlebnisse kommen dir in den Sinn? Verfasse dazu ein Haiku-Gedicht.

Was ist ein Haiku?

Das Haiku kommt aus Japan und ist die kürzeste Gedichtform der Welt. Es besteht aus nicht mehr als 3 Versen. Für die Länge der Verse gibt es genaue Vorgaben:

  • Der 1. Vers hat 5 Silben
  • Der 2. Vers hat 7 Silben
  • Der 3. Vers hat 5 Silben

Hat Hölderlin auch Haikus geschrieben?

Zu Hölderlins Zeit gab es die Gedichtform des Haikus zwar bereits, aber sie war in Deutschland noch wenig verbreitet. Dennoch war die Anzahl der Silben in jedem Vers auch für Hölderlins Dichtungen ganz entscheidend. Er hat beim Schreiben immer genau darauf geachtet und mitgezählt. Dadurch ergibt sich in vielen seiner Gedichte ein gleichmäßiger Rhythmus oder ein spannendes Muster.

Was ist nochmal eine Silbe und woran erkennst du sie?

Manche Wörter bestehen nur aus einer Silbe (z.B. Eis oder Tee). Manche Wörter bestehen aber auch aus mehreren Silben (z.B. Ur-laub oder Fe-ri-en). Du erkennst sie daran, dass du zwischen den Silben beim Sprechen eine Pause machen kannst. Bei den meisten Wörtern beginnt eine neue Silbe mit einem Konsonanten.Das Wort Fe-ri-en-er-in-ne-rung hat zum Beispiel schon 7 Silben.

Ein eigenes Haiku verfassen – so geht das....

Am besten, gehst du dabei Schritt für Schritt vor:

1

Überlege dir ein Ferien-Ereignis, über das du schreiben möchtest. Vielleicht hast du auch ein Foto oder ein Erinnerungsstück, das du beschreiben möchtest?

2

Ist dir etwas eingefallen? Dann geht es jetzt los. Der 1. Vers ist zugleich der Titel deines Gedichts. Er sollte also angeben, um was es geht. Aber Achtung, hier wird es schon knifflig: Er muss aus genau 5 Silben bestehen.

Um zu erkennen, wie viele Silben ein Wort hat, sprichst du es dir am besten laut vor und zählst die Silben mit den Fingern mit. Du kannst ein langes Wort verwenden oder auch mehrere kurze Wörter miteinander kombinieren.

3

Wir haben dir hier eine Haiku-Schablone angelegt. Sie hilft dir dabei, in jedem Vers genau die richtige Anzahl an Silben zu treffen. In jedes Feld kannst du genau eine Silbe schreiben. Ist der 1. Vers gefunden, folgen die Wörter für den 2. und 3. Vers.

1. Vers
2. Vers
3. Vers
4

Das fertige Gedicht kannst du in den Kalender übertragen und dazu ein Foto von deiner Ferien-Erinnerung einkleben oder ein Bild malen.

Hier einige Beispiele für Haikus

Wan-der-ruck-sack, rot

Zehn Ki-lo, häu-fig ver-flucht

Wan-der-ge-fähr-te

Rad-ur-laub mit Zelt

Sechs Uhr mor-gens, leuch-tend hell

Ein Mor-gen am Meer

Ge-birgs-wan-de-rung

Mit je-dem Schritt stei-ni-ger

O-ben Gip-fel-glück.

So kann deine Kalenderseite aussehen:

Wir freuen uns über ein Bild von deiner Kalenderseite! Lass dir von einem Erwachsenen helfen und schicke uns ein Foto an hoelderlinturm@tuebingen.de

Besuch

Öffnungszeiten

  1. Montag

    11:00 - 17:00

  2. Dienstag

    geschlossen

  3. Mittwoch

    geschlossen

  4. Donnerstag

    11:00 - 17:00

  5. Freitag

    11:00 - 17:00

  6. Samstag

    11:00 - 17:00

  7. Sonntag

    11:00 - 17:00

Unser Newsletter

Neues aus dem Hölderlinturm

Sie wollen regelmäßig über das aktuelle Programm des Hölderlinturms informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen