Zum Inhalt springen

›Sein und Schein‹

Tag des offenen Denkmals im Hölderlinturm

Sonntag
12. September
Dauer
09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Eintritt
frei
Ort
Hölderlinturm

Deutschlandweit öffnen historische Bauten und Kulturdenkmale jährlich ihre Häuser für einen Blick hinter die Fassaden und erzählen von ihrer Geschichte. Als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung ist in diesem Jahr auch der Hölderlinturm mit dabei. Anhand der archäologischen Fundstücke und historischen Zeugnisse, die im Zuge der Sanierung des Museums zutage traten, verfolgen zwei öffentlichen Führungen die bauliche Entwicklung des Turms von der mittelalterlichen Wehranlage bis zum Museum. Dabei wird die Ernennung zum Kulturdenkmal ebenso beleuchtet wie die Frage, wie viel an authentischen historischen Überresten in dem rund 30 Jahre nach Hölderlins Tod bis auf die Grundmauern im Erdgeschoss abgebrannten Gebäude heute noch erhalten sind und wie dieses historische Erbe mit Unterstützung durch das Referat Denkmalschutz im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg mit moderner Museumsdidaktik verknüpft wurde.

Im 2. Obergeschoss besteht zudem erstmals die Möglichkeit, mithilfe einer Virtual-Reality-Anwendung in Hölderlins historisches Turmzimmer einzutauchen: Gefördert von der MFG Baden-Württemberg hat das Zentrum für Medienkompetenz der Universität Tübingen mit dem Animationskünstler Hannes Rall und der Hochschule der Medien in Stuttgart Hölderlins einstiges Turmzimmer und seinen Blick aus dem Fenster grafisch rekonstruiert und in eine virtuelle Rauminstallation übersetzt.

Der Eintritt und die Teilnahme an den Führungen sind kostenfrei.

Die öffentlichen Führungen finden um 14:00 Uhr und 15:30 statt und dauern jeweils 1 Stunde.

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Treffpunkt: Museumskasse

In den städtischen Museen gilt weiterhin die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Für Personen unter 18 Jahren genügt eine OP-Maske.

Weitere Informationen unter www.tuebingen.de/corona.

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen