Zum Inhalt springen
Farbschema wählen

Hölderlin liebt...

Eine Sonderausstellung in Einfacher Sprache und Gebärdensprache

Vom 9. Mai 2021 bis 14. Februar 2022

Illustration: Jette von Bodecker

Der Dichter Friedrich Hölderlin liebt die Wörter. Die schwierigen ganz besonders. Seine Gedichte sind voll von ungewöhnlichen Wörtern. Das macht sie besonders, aber auch schwer zu verstehen. Manche sagen sogar: Es sind die schwierigsten Gedichte in deutscher Sprache. Die Gedichte von Hölderlin sind das Gegenteil von einfach.

Mit einer Sonderausstellung über Friedrich Hölderlin in Einfacher Sprache und Deutscher Gebärdensprache wird sich dies nun ändern. Ein Bällebad mit Hölderlins Lieblingswörtern, eine Station mit Düften von Pflanzen und Blumen aus seinen Gedichten, ein von der Lebenshilfe Tübingen gestaltetes Magnet-Bilder-Spiel und vieles mehr erwartet die Besucher*innen.

Die Ausstellung wurde in partizipativer Zusammenarbeit mit der Bruderhaus-Diakonie, der Lebenshilfe, der Kirnbachschule und dem Büro für Leichte Sprache in Tübingen entwickelt. Die Übersetzungen in Gebärdensprache entstanden unter anderem in zwei inklusiven Workshops mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen und mit einem Team aus gehörlosen und hörenden Gebärdensprach-Dolmetscherinnen.

Podcast zur Ausstellung

Ein Rhetorik-Seminar der Uni Tübingen hat die Entstehung unserer nächsten Ausstellung zu Hölderlin in Einfacher Sprache und Gebärdensprache ein Stück begleitet und Interviews mit vier beteiligten Personen geführt. Im Podcast schildern sie ihre Beweggründe für die Mitarbeit an der Ausstellung, geben Einblick in ihre Arbeitsprozesse und berichten von dem, was sie antreibt.

Jetzt anhören

Das Projekt ›Hölderlin in Einfacher Sprache‹ wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg. Die Übersetzungen in Deutsche Gebärdensprache wurden gefördert durch die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg.

Logo Literaturland Baden-Württemberg

Öffnungszeiten

Das Museum Hölderlinturm ist seit dem 15. März wieder geöffnet.

Buchen Sie sich hier ein Zeitfenster für Ihren Besuch im Hölderlinturm.

Für den Eintritt ins Museum benötigen Sie eine medizinische Maske oder FFP2-/KN95-/N95-Maske und einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest-Nachweis. Diesen erhalten Sie an den kostenlosen Schnelltest-Stationen der Stadt.

  1. Montag

    11:00 - 17:00

  2. Dienstag

    geschlossen

  3. Mittwoch

    geschlossen

  4. Donnerstag

    11:00 - 17:00

  5. Freitag

    11:00 - 17:00

  6. Samstag

    11:00 - 17:00

  7. Sonntag

    11:00 - 17:00

Besuch

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen