Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Español
Italiano
Freitag, 24.03.2017

Das neue Veranstaltungsprogramm erscheint am 20. März. Erste Einblicke erhalten Sie hier und unter der Rubrik "Veranstaltungen".

 

Die frisch gekürte Peter-Huchel-Preisträgerin Orsolya Kalász liest am Dienstag, 4. April um 20 Uhr aus ihrem Lyrikband "Das Eine". Wir freuen uns und gratulieren zum Preis!

Ausblick: 23. März: Workshop und Performance mit Katinka Kraft / 2. April: Vernissage Ena Lindenbaur / 25. April: Buchvorstellung mit Kurt Oesterle: Wilhelm Waiblinger / 8. bis 14. Mai: "Hölderlin und die Musik". Eine Woche mit Vorträgen und Konzerten / 21. Mai: Internationaler Museumstag: Kostenloser Eintritt, kostenlose Führungen / 26. bis 28. Mai: Tübinger Bücherfest mit poets' corner, Sprechduette (Julia Trompeter und Xaver Römer), Time Brunke ... und Bücherflohmarkt im Garten des Hölderlinturms / 30. Juni bis 9. Juli: "Die Welt im Zelt". Das erste Tübinger Jurtenfestival! /  literarische Stocherkahnfahrten mit Musik und vieles mehr! / 8. Juli: Vom Turm ins Klassenzimmer: Hölderlin in der Schule

Wenn Sie unser Programm zugeschickt bekommen möchten, genügt eine kurze E-Mail an: museum(at)hoelderlin-gesellschaft(dot)de

 

Am 1. und 2. April finden Sie uns auf dem Antiquitätenmarkt in der Haaggasse mit attraktiven Angeboten: Kunstkatalogen, CDs, Hölderlin-Jahrbüchern, Grafiken... Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Öffnungszeiten des Museums:

Dienstag bis Freitag: 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage: 14 bis 17 Uhr, um 17 Uhr wird eine öffentliche Führung angeboten.

Eintritt: 2,50 / 1,50 Euro, Führung: 3 Euro

 

 

 

 

 

 

Die Hölderlin-Gesellschaft Tübingen

Die Hölderlin-Gesellschaft, deren Mitglieder Wissenschaftler, Hölderlin-Experten und -Liebhaber sind, hält das Werk des bedeutenden deutschen Dichters wach. Ihr Ziel ist es, das Verständnis für das Werk Friedrich Hölderlins zu vertiefen und die Erforschung und Darstellung seiner Dichtung, seines Lebens und seiner Zeit zu fördern.

Friedrich Hölderlin (geb. 1770) war eine Persönlichkeit, die noch heute Leser und Leserinnen in vielen Ländern der Welt in ihren Bann zieht. Das einzigartige Werk und Leben dieses außergewöhnlichen Menschen hat zahlreiche Anhänger im universitären sowie privaten Bereich.

Die Hölderlin-Gesellschaft bietet die ideale Plattform, sich literarisch und wissenschaftlich mit dem Leben und Werk des bedeutenden Lyrikers zu befassen und sich darin zu vertiefen. Erfahren Sie auf unseren Seiten mehr über Friedrich Hölderlin und die Aktivitäten unserer literarischen Gesellschaft.


 

Unsere nächste Künstlerin ist die in Nyons (F) und Stuttgart lebende Ena Lindenbaur. Sie hat sich mit einem Gedicht Hölderlins aus den Jahren im Turm befasst. Es ist titelgebend für die Ausstellung:

Der Mensch / L'homme

Vernissage am Sonntag, 2. April um 17 Uhr

 

 

 

Der Mensch

 Wenn aus sich lebt der Mensch und wenn sein Rest sich zeiget,

So ist's, als wenn ein Tag sich Tagen unterscheidet,

Daß ausgezeichnet sich der Mensch zum Reste neiget,

Von der Natur getrennt und unbeneidet.

Als wie allein ist er im andern weiten Leben,

Wo rings der Frühling grünt, der Sommer freundlich weilet

Bis daß das Jahr im Herbst hinunter eilet,

Und immerdar die Wolken uns umschweben.

d. 28ten Juli                                       mit Unterthänigkeit

   1842.                                                  Scardanelli.